Girls' Day - Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Workshop-Ansicht und Registrierung ab dem 01. März 2018

Infos für Eltern/Lehrer_innen

Allgemeine Informationen

Was ist der Girls' Day und wofür ist er da?

Das bundesweite Projekt Girls' Day - der Mädchen-Zukunftstag - bietet Schülerinnen der 5. bis 10. Klasse die Gelegenheit, Einblick in die Praxis verschiedenster Ausbildungs- und Tätigkeitsbereiche zu nehmen. Vor allem zukunftsorientierte, naturwissenschaftliche, technische und techniknahe Berufsfelder stehen dabei im Mittelpunkt. Hinzu kommen Berufe, die sich durch eine niedrige Frauenquote in führenden Positionen auszeichnen, hierzu zählt auch die Professur.

Ziel ist, Mädchen möglichst früh auf ein weites Spektrum von Berufen aufmerksam zu machen und ihr grundlegendes Interesse für technische und naturwissenschaftliche Themengebiete zu stärken.

Die Freie Universität beteiligt sich mit vielfältigen Veranstaltungen am Girls' Day. Institute der Fachbereiche Biologie/Chemie/Pharmazie, Physik, Mathematik/Informatik, Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Philosophie, Archäologie, Geowissenschaften sowie der Botanische Garten öffnen ihre Türen und beteiligen sich mit vielfältigen Aktionen und Workshops.

Allgemeine Informationen über den Girls' Day und weitere Aktionen in Berlin und Brandenburg finden Sie unter www.girlsday.de.

Wann ist der Girls’ Day?

Der Girls’ Day findet dieses Jahr am 26. April 2018 von 08:00 bis 13:00 Uhr statt.

Teilnahme am Girls' Day

Wer kann alles am Girls' Day teilnehmen?

Teilnehmen kann jedes Mädchen, das in der fünften bis zehnten Klasse ist.

Wieso kann mein Sohn nicht am Girls’ Day teilnehmen?

Der Girls’ Day ist der Mädchen-Zukunftstag und soll explizit nur Mädchen Einblick geben in technische und naturwissenschaftliche Berufe. Für Jungen gibt es den Boys' Day - den Jungen-Zukunftstag.

Mein Kind möchte am Girls' Day teilnehmen. Wie geht das?

Um am den Girls’ Day Workshops der Freien Universität teilzunehmen, müssen sich die Mädchen über die Internetseite des Girls’ Day an der Freien Universität anmelden (http://girlsday.fu-berlin.de).
Die Anmeldung läuft in zwei Schritte ab:

  • Account registrieren auf der Webseite
  • Anmelden zu den/dem Wunsch-Workshop(s)
Einen Account registrieren kann man hier: „ANMELDUNG“.
Für das Registrieren muss man einige persönliche Daten eingeben sowie eine gültige Emailadresse besitzen. Nach der Eingabe und dem Auswählen eines Passworts, bekommt man an die angegebene Emailadresse eine Email gesendet, die ein Geheimwort beinhaltet, das auf der Internetseite zur endgültigen Freischaltung des Accounts eingegeben werden muss. Danach kann man den Account und das angegebene Passwort immer wieder verwenden. Unter „Hilfe“ stehe eine detailierte Schritt-für-Schritt Anleitung für das Einrichten eines Accounts zur Verfügung.

Ist der Account fertig eingerichtet, kann man sich mit der Emailadresse und dem gewählten Passwort für Workshops anmelden. Voraussetzung für die Anmeldung ist, dass gerade Plätze in den Workshops freigeschaltet wurden.

Wann kann sich mein Kind anmelden?

Es gibt drei Termine, zu denen Workshop-Plätze freigeschaltet werden:

  • Am um Uhr
  • Am um Uhr
  • Am um Uhr
Zu jedem der drei Termine werden jeweils 1.Drittel der Workshopplätze eines jeden Workshops zur Anmeldung freigegeben. Die Anmeldung ist solange möglich, bis die Workshopplätze ausgebucht sind. Am um Uhr schließt die Freischaltung. Dann ist keine Anmeldung mehr möglich.

Kann ich als Elternteil mein Kind zum Girls' Day anmelden?

Grundsätzlich ist eine Anmeldung durch die Eltern möglich, wir bitten jedoch darum, dies zusammen mit dem Kind durchzuführen.
Dabei ist zu beachten, dass eine Gruppenanmeldung nicht möglich ist.

Was kostet die Teilnahme am Girls' Day?

Die Teilnahme am Girls’ Day ist kostenlos.

Wie läuft der Girls' Day ab?

Am Girls’ Day bietet die Freie Universität Berlin verschiedene Workshops und Aktionen an, zu denen sich Mädchen anmelden können. Je nachdem zu welchem Fachbereich der Universität die gebuchten Workshops gehören (siehe „Was wird am GD angeboten“) wird das teilnehmende Mädchen einem Treffpunkt zugeordnet (Der Treffpunkt steht auf der Anmeldebestätigung).
An diesen Treffpunkten beginnt der Girls’ Day um 8:00 Uhr. Ab 8:00 Uhr ist eine Betreuung sicher gestellt (siehe „Wie ist die Betreuung der teilnehmenden Kinder geregelt?“) Von 8:00 bis 8:30 Uhr werden die Mädchen registriert. Ab 8:30 bis 9:30 Uhr gibt es eine Einführungsveranstaltung. Ab 9:30 Uhr beginnen die Workshops. Die teilnehmenden Mädchen haben sich entweder für einen langen Workshop (von 10:00 bis 12:30 Uhr), oder für zwei kurze Workshops (von 10:00 bis 11:00 Uhr und von 11:30 bis 12:30 Uhr) angemeldet. Ab 12:30 Uhr sammeln sich dann alle Teilnehmerinnen wieder am ursprünglichen Treffpunkt. Es gibt noch eine kurze Nachbesprechung und um 13:00 Uhr endet der Girls’ Day. Natürlich haben die Mädchen wärend des Girls' Days mehrere kleine Pausen, so dass sie sich erholen können.

Was ist mit der Schule?

Alle Mädchen, die am Girls’ Day teilnehmen möchten, sind vom Unterricht freigestellt.
Voraussetzung ist:

  • Der „Antrag auf Freistellung vom Unterricht“ wird ausgedruckt und vor dem Girls' Day in der Schule abgegeben und
  • Die Teilnahmebestätigung, die die Mädchen nach den Workshops ausgehändigt bekommen, wird nach dem Girls’ Day in der Schule abgegeben.

Wie ist die Betreuung der teilnehmenden Kinder geregelt?

Die Mädchen sind ab 8:00 Uhr nach dem Eintreffen am Treffpunkt bis zum Ende des Girls’ Day um 13:00 Uhr (ebenfalls am Treffpunkt) durchgängig betreut. Nachdem alle Teilnehmer*Innen sich am betreuten Treffpunkt gesammelt haben, kommen die Dozent*Innen der Workshops und holen „ihre“ Teilnehmer*Innen persönlich vom Treffpunkt ab. Hat ihr Kind zwei kurze Workshops gebucht, wird es nach dem ersten Workshop wieder zum Treffpunkt zurückgebracht und dort von dem/der Dozent/in des nächsten Workshops abgeholt. Nach dem Ende des zweiten Workshops bzw. eines langen Workshops werden die Teilnehmerinnen ebenfalls wieder zum Treffpunkt zurückgebracht, wo der Girls’ Day um 13:00 Uhr endet. Bitte beachten Sie, dass die Treffpunkte erst ab 08:00 Uhr besetzt sind. Vorher ist keine Betreuung - auch nicht für jüngere Kinder - gegeben.

Was muss mein Kind mitbringen?

Zum Girls' Day mitbringen müssen die Teilnehmerinnen unbedingt die Anmeldebestätigung und optional auch die Fotogenehmigung (siehe "Welche Unterlagen muss mein Kind mitbringen/berücksichtigen?"). Außerdem sollten Sie Ihrem Kind ev. etwas zu Essen und zu Trinken mitgeben, falls das gewünscht ist.

Treffpunkte

Woher kenne ich den Treffpunkt zu dem mein Kind kommen soll?

Der Treffpunkt, zu dem ihr Kind kommen soll, ist auf der Anmeldebestätigung für die Workshops vermerkt.

Wo ist der Treffpunkt zu dem mein Kind kommen soll?

Unterlagen

Welche Unterlagen muss mein Kind mitbringen/berücksichtigen?

Es gibt vier wichtige Unterlagen für die Teilnahme an den Girls' Day-Workshops. Jede Teilnehmerin muss die Anmeldebestätigung, die nach erfolgreicher Workshop-Anmeldung per Email zugeschickt wurde, zum Girls' Day mitbringen und dort zu Beginn des Girls' Day abgeben. Außerdem bitten wir um die unterschriebene Fotogenehmigung, falls die teilnehmende Schülerinnen während des Girls' Day von uns zu Dokumentationszwecken fotografiert werden darf. Diese befindet sich in der Anmeldebestätigung. Für die Freistellung vom Unterricht ist es wichtig, den Antrag auf Freistellung vom Unterricht herunter zu laden, auszufüllen und in der Schule abzugeben. Nach dem Girls' Day bekommt außerdem jede Teilnehmerin eine Teilnahmebestätigung, die auch in der Schule abgegeben werden muss, damit eine Entschuldigung vom Unterricht wirksam wird.

Wo kann ich die Unterlagen herunter laden?

Die Anmeldebestätigung wird per Email nach der erfolgreichen Workshop-Anmeldung verschickt.
Den Antrag auf Freistellung vom Unterricht kann man hier herunterladen.
Wenn Sie (erziehungsberechtige Person) einverstanden sind, dass ihr Kind während des Girls' Day fotografiert wird, dann bitte die Fotogenehmigung in der Anmeldebestätigung unterschreiben. Die Teilnahmebestätigung wird den teilnehmenden Schülerinnen am Girls' Day ausgehändigt.